Die Zirbe: Königin der Alpen.

zirbenbett schlafenDie Zirbe wird auch Zirbelkiefer genannt. Sie ist ein Nadelbaum und in den Alpen heimisch. Sie wächst fast ausschließlich in über 1400 Metern Höhe und kann bis zu 1200 Jahre alt werden. Von allen heimischen Hölzern ist die Zirbe das leichteste, und durch die dunklen Äste entsteht eine besonders schöne Zeichnung. Diese zahlreichen festverwachsenen Äste der Zirbe bedeuten für das Holz keine Qualitätsminderung im Gegensatz zu anderen Baumarten. Frisch geschlagenes Zirbenholz bewahrt noch für Jahrzehnte seinen charakteristischen Duft, den man in Zirbenstuben besonders stark wahrnimmt. Schon seit Jahrhunderten wird die Zirbe von Menschen verarbeitet und dank ihrer positiven Eigenschaften genutzt. Eine nachhaltige Ernte des Holzes bedeutet keine Gefährdung der wertvollen Baumart.

Pures Wohlbefinden aus der Natur.
Zirbenholz wirkt sich positiv auf das allgemeine Wohlbefinden aus. Zahlreiche Studien belegen, was die Menschen früher schon im „G’spür“ hatten: dass die Nachtruhe im Zirbenbett von ganz besonderer Qualität ist. Die Forschungsgesellschaft Human Research Institut für Gesundheitstechnologie und Präventionsforschung (HRI) in Weiz fand heraus, dass die spezifischen Inhaltsstoffe des Zirbenholzes einen positiven Effekt auf die Herzfrequenz des Menschen haben. Schläft man also nachts im Zirbenbett, wird der Organismus im Schnitt um 3500 Herzschläge – das ist eine Stunde (!) Herzarbeit – weniger belastet.
Bericht lesen >

Zirbenholz wirkt Wetterfühligkeit entgegen und stabilisiert den Kreislauf. Der Mensch fühlt sich erholt und ausgeruht und ist ideal auf die Herausforderungen des Alltages vorbereitet. Davon berichteten auch die Versuchspersonen der Studie, die einen erholsameren Schlaf, ein besseres Allgemeinbefinden und erstaunlicherweise eine höhere „soziale Extravertiertheit“ erlebten. Vielleicht ein Grund dafür, dass Gaststuben früher mit Zirbenholz verkleidet waren? Denn das Material, von dem wir umgeben sind, hat offensichtlich größeren Einfluss auf das Befinden und die Gesundheit, als bisher bekannt war. Für das edle Holz, die „Königin der Alpen“, tun sich neue Anwendungsfelder auf.


Im Zirbenbett schläft sich’s besser!

zirbenbett metallfreiDamit Sie garantiert in den Genuss dieser positiven Eigenschaften kommen, werden unsere Betten ausschließlich aus heimischem Zirbenholz hergestellt, das beim Kauf und der Verarbeitung genau kontrolliert wird. Wichtig sind zudem die richtige Lagerung und die schonende Trocknung.

Wir verarbeiten dieses außergewöhnliche Holz nach bestem Wissen zu einzigartigen Möbeln, ohne Öl oder Lack zu verwenden. Dadurch kann sich der Duft der Zirbe in seiner natürlichen Form bei Ihnen zuhause ausbreiten. Und Sie können die Kraft der Zirbe voll ausnutzen.


 

Metallfreie Zirbenbetten für bessere Erholung im Schlaf.

natuerliches zirbenholzDer Zusammenhang zwischen Erkrankungen und geopathogenen Störzonen wurde bereits mehrfach in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen. Hält sich ein Mensch zu lange in Zonen auf, die von Strahlung – ausgehend von Wasseradern oder Verwerfungen – beeinflusst sind, kann das Wohlbefinden oder die Gesundheit beeinträchtigt werden. Metallfreie Betten bieten hier eine optimale Lösung. Denn gerade im Bett verbringen wir einen Großteil unseres Lebens. Wir haben lange getüftelt, um solche Betten herstellen zu können, und fertigen sie heute mit einer kraftschlüssigen Konusverbindung direkt auf den Bettteilen.

Die Vorteile metallfreien Betten:
- Keine Veränderung des Erdmagnetfeldes
- Reduktion des Einflusses von Wasseradern und metallischen Erdadern
- Reduktion von elektromagnetischen Feldern (Handy, Fernseher, Radiowecker) und von dadurch entstehenden negativen Einflüssen auf den Schlafenden

Schlafen Sie gut in einem Bett von Mein-Zirbenbett.at der Tischlerei Seidl.